Zeit für den Patienten:

Die Trennung in Offene und Terminsprechstunden soll zum einen die Wartezeit in der Offenen Sprechstunde verkürzen, zum anderen - in der Terminsprechsunde - ohne lange Wartezeit auch längere Gespräche und Untersuchungen ermöglichen.

Werbefrei:

Als "werbefreie Praxis" verzichten wir auf den Empfang von Pharmareferenten. Aufgrund der Erfahrung, dass Marketingaspekte die tatsächlichen Informationen deutlich überlagern und wenig wissenschaftlich fundierte Informationen weitergegeben werden widmen wir die Zeit lieber unseren Patienten.

Die nötigen Informationen über sinnvolle Neuerungen beziehen wir aus industrieunabhängigen Fortbildungen und Qualitätszirkeln sowie industrieunabhängigen Publikationen (z.B. "Arzneimitteltelegramm").

Überdies sind Werbegeschenke wie Kulis, Blocks, Kalender etc. aus unserer Praxis verschwunden.

Papierlos:

Wir nutzen eine Server-gestützte EDV um alle Informationen an jedem Arbeitsplatz zur Verfügung zu haben. Klassische Karteikarten gibt es bei uns nicht mehr, selbst erhobene Befunde (EKG, Lungenfunktion, Langzeitblutdruckmessungen, Labor etc.) sind im Original an jedem Arbeitsplatz einsehbar, Befundberichte von Fachärzten werden gescannt und stehen so an jedem Arbeitsplatz im Volltext zur Verfügung. Auf diese Weise versuchen wir, der Papierflut in Sprech- und Behandlungszimmern Herr zu werden.

Elektronische Terminplanung:

Die anstehenden Termine werden zentral im Empfang erfasst und auf elektronischem Wege dem betreffenden Arzt zugestellt. So hat er einen stets aktuellen Terminkalender auch unterwegs dabei, doppelt belegte Termine lassen sich so vermeiden. Dies ändert allerdings nichts an der Unplanbarkeit von Notfällen.

Impressionen aus der Praxis finden Sie in unserer Fotogallerie.